Allianz Autoversicherung: Telematik-Tarif BonusDrive mit automatischer Unfallmeldung

Unfälle werden mit dem neuen, automatischen Unfallmelder erkannt, weiter kommuniziert und ermöglichen damit auch eine unmittelbare Kontaktaufnahme mit den Kunden. Die Allianz will so ihre Kunden bereits am Schadenort direkt unterstützen und auch die Regulierung des Schadens besprechen.

Schnelle Unterstützung im Schadenfall

Nötig dafür ist der sogenannte “DriveDot”. Dabei handelt es sich um einen Sensor, der einfach im Fahrzeug befestigt wird. Er registriert Unfallsituationen automatisch anhand von Erschütterungen. Über die vom Kunden vorher gewählte BonusDrive-App wird das erkannte Ereignis an die Allianz übertragen. Im Schadensfall erhält der Kunde dann eine erste Push-Nachricht und zusätzlich nehmen die Schaden-Experten des Versicherers telefonisch Kontakt zum Versicherungsnehmer auf.

“Von diesem Moment an ist die Allianz an der Seite ihrer Kundinnen und Kunden: Wir geben Tipps zum richtigen Verhalten am Unfallort und leiten gemeinsam die ersten Schritte im Rahmen der Schadenbearbeitung ein”, beschreibt eine aktuelle Presse-Info das weitere Prozedere. Falls der Kunde gerade nicht erreichbar sei oder nicht antworten möchte, finde er die gleiche Hilfestellung auch in seiner BonusDrive-App. Hier werde er ebenfalls durch die Situation geführt und erhalte erste wichtige Hinweise zu notwendigen Sicherheitsmaßnahmen. Außerdem könne er entscheiden, ob er den Unfall als Versicherungsschaden bei der Allianz melden möchte oder nicht.

Die Allianz ist nach eigenen Angaben damit in der Lage, ihre Kundinnen und Kunden aktiv am Schadenort zu unterstützen, mit der Schadenregulierung zu beginnen und auf diese Weise ihr Kundenversprechen “Immer für Sie da. Persönlich und digital” konsequent einzulösen.

Haug: “Wir unterstützen ganz automatisch”

“Ein Unfall ist keine alltägliche Situation. Die Allianz begleitet den Kunden im Schadenfall mithilfe des Unfallmelders Schritt für Schritt”, sagt dazu ergänzend Jochen Haug, Schaden-Vorstand der Allianz Versicherungs-AG. Weiter konstatiert er: “Das Besondere am Service der Allianz ist, dass der Kunde unmittelbar nach dem Unfall unsere aktive Unterstützung in dieser für ihn stressigen und ungewohnten Situation erhält – ohne sich selbständig melden zu müssen. Unsere Kunden können dann entscheiden, ob und in welchem Umfang sie weitere Hilfe benötigen oder einen Schaden melden wollen.”

Bereits 350.000 BonusDrive-Nutzer

Im Juli 2021 startete der Allianz Unfallmelder im Rahmen eines Testfeldes und wird jetzt zu einem festen Serviceangebot für alle Allianz Autoversicherungskunden mit BonusDrive. Neukunden, die sich für eine Autoversicherung mit Telematik-Baustein entscheiden, können nach Inbetriebnahme des DriveDot und der Aktivierung der App sofort den Unfallmelder aktivieren, wenn sie das möchten. Bestandskunden, die den DriveDot bereits in ihrem Auto platziert haben, können den Unfallmelder einfach in ihrer BonusDrive-App aktivieren. Der Service ist für alle Allianz Kunden kostenfrei. Aktuell haben sich rund 350.000 Kunden bei der Allianz für den Baustein BonusDrive entschieden. (wkp)

Leave a Reply