Rummel eröffnet: Rummel eröffnet am Freitag: Freibier, Feuerwerk und Extra-Losglück – Meiningen

Mit Biergarten

Dirk Kirchner weist auf Neuheiten hin. Zum einen: An zwei Imbissständen, die Steaks, Bratwurst, Pilzpfanne sowie Pizzen, Nudelgerichte und Crêpes anbieten, lädt diesmal ein Biergarten zum Verweilen ein. Zum anderen: Jedem Besucher winkt eine Gewinnchance. Wer auf dem Rummelplatz ein Ticket für ein Fahrgeschäft erwirbt oder sich etwas zum Essen oder Trinken kauft, kann als Extra ein Los dazubekommen. Die Schausteller wollen Freitag, den 13. Mai, zu einem Glückstag machen. An diesem Tag müssen alle ausgehändigten Lose zwischen 14 und 18 Uhr abgegeben werden. Fortuna entscheidet dann, wer unter den Anwesenden einen der etwa 20 Preise gewinnt. „Der Hauptpreis ist noch eine Überraschung“, betont Dirk Kirchner.

Sorgen wegen hoher Preise

Der Vereinschef ist ein optimistischer Mensch. Er hofft auf sonniges Wetter und viele Besucher in den kommenden zwei Wochen. Doch die Schausteller plagen neue Probleme. Auch sie leiden darunter, dass Speiseöl im Moment Mangelware ist, das sie zum Beispiel zur Zubereitung für Pommes frites benötigen. Auch Mehl sei schwer zu bekommen. Zudem seien die hohen Preise für Sprit und Energie der nächste harte Schlag ins Kontor. Dennoch habe man die Preise für die Fahrgeschäfte bislang stabil gehalten.

Das Glück allerdings wird etwas teurer. Michael Linke verlangt pro Los jetzt 5 Cent mehr. Es kostet nun 40 Cent. „Die hohen Papierpreise lassen mir keine andere Wahl“, betont der Schausteller aus Walldorf.

Mit einem Abschlussfeuerwerk am 14. Mai werden die Rummel-Leute Ade sagen. Doch schon jetzt ist klar: Vom 23. September bis 9. Oktober ist der Verein wieder zur Stelle. „Dann werden so viele Fahrgeschäfte wie schon lange nicht mehr auf dem Volkshausplatz Station machen“, kündigt der Vereinschef an. hi

Leave a Reply